NEWS

englisch version below

BEYBEY 2019 HALLO 2020

Ich bedanke mich herzlich bei allen Künstlern
und Kuratoren die 2019 mit mir gearbeitet haben und freue mich sehr
auf  meine Teilname an der Venice performance week
https://veniceperformanceart.org/

I would like to thank all artists warmly
and curators who worked with me in 2019:
Jonny Kreuter, Michael von Surya, Nina Fountedakis, Christian Wagner
Andris Palakins, Laine Kristaberga, Jens Wanzel, Raminta Pokahontas,
Sergey Karamyshev, Anna Maskava


SCIENCE OF SOLITUDE 

Nachdem ich aus sieben Wochen Dunkelheit und Einsamkeit zurückgekehrt bin
teilte ich während dieser zwei stündigen Performance in völliger Dunkelheit
meine Erfahrungen und wurde im digitalen Panoptikon von den Besuchern auf den Namen Yāma getauft

SCIENCE OF SOLITUDE
After returning from seven weeks of darkness and solitude
I shared during this two hour performance in complete darkness
my experiences and was baptised Yāma by all the visitors
in the digital panopticon installation

 


BEFREIUNG IM PANOPTIKON

Die siebenwöchige performance in völliger Dunkelheit
während der ich auch Körperdrucke wie dieses und Zeichnungen gemacht habe
wurde Mit einer Thermal Kamera aufgenommen und live gestreamt

LIBERATION IN THE PANOPTICON
The seven-week performance in complete darkness
during which I also made body prints like this
and drawingswas recorded with a thermal camera and streamed live

 

 


DIGITAL PANOPTICON
Installation mit Christian Wagner
In der Notkapelle Berlin

DIGITAL PANOPTICON
Installation with Christian Wagner
In the Notkapelle Berlin

 

 

 


AVE MARIA DEKONSTRUKTION

Mit Sergey Karamyshev und Michael von Surya
auf dem New Healing Festival
dieses besondere Festival ist auf heilende Klänge spezialisiert

DECONSTRUCTING AVE MARIA
With Sergey Karamyshev and Michael von Surya
at the New Healing Festival
this special festival specializes on healing sounds

 

 


DIE ICONOGRAPHISCHE WENDE

Installation und Performance
auf dem Riga Performance Festival starptelpa

THE ICONIC TURN
Installation and durational performance
at the Riga Performance Festival starptelpa
curator Laine Kristaberga

 

 


STRANGERS IN THE NIGHT

Installation auf dem
Riga Performance Festival starptelpa

STRANGERS IN THE NIGHT
Installation on the
Riga Performance Festival starptelpa

 

 

 


AVE MARIA DEKONSTRUKTION
auf der DECONTROL Riga
mit Andris Pakalnins Soundsacapes

DECONSTRUCTING AVE MARIA
at DECONTROL Riga
with Andris Pakalnins Soundsacapes

 

 

 


JUNGFRAU MARIA  AN DER WIEGE KÜNSLICHER INTELLIGENZ

durational Performance und Installation
zu Nina Fountedakis Austellung auf dem internationalen, experimentellen
und interdisziplinäre Kunstfestival NCW 6 °Niños Consentidos WIEN

VIRGIN MARY AT THE CRADLE OF ARTIFICIAL INTELLIGENCE
Durational performance and installation
In Nina Fountedaki’s exhibition on the international, experimental
and interdisciplinary arts festival NCW 6° Niños Consentidos Vienna
www.ninosconsentidos.eu

 

10.12.2019

BORN AGAIN

coming back from seven weeks of total darkness and solitude,
I like to share this extraordinary experience with you,
in a performance in total darkness called SIENCE OF SOLITUDE
while l am still a vulnarable new born.
The silence is very speaking and darkness full of insights.
They came to me as songs that l like to share with you on
Friday the 13th of december

5 pm (be in time, doors close at 5 30 pm)
at Notkapelle
Prenzlauer Allee 7

Come as you are!
Bring a friend
There will be raw cacao
Donations welcome
(around 10€ )

The performance will be in english and recorded
as it will be share with the ones who where following online

LAST CHANCE TO SEE THE EXHIBITION
AND PANOPTICON AS WELL

 

 

 

 

 

 

21.11.2019

Im Rahmen der Ausstellung
und Performance von Barbara Kowa
BEFREIUNG IM PANOPTIKON
gibt Michael von Surya
am 30.11.2019 von 19 bis 21 Uhr

(ab 18 Uhr Einlass)
ein Kristallklangschalen Konzert

10,-€ Eintritt
Notkapelle
Prenzlauer Allee 7
10405 Berlin

Der Login Für das Live Streaming von Barbara Kowa
in totaler Dunkelheit, war Zwischenzeitlich nicht möglich
Nun aber wieder aktiv


As part of the exhibition
and performance by Barbara Kowa
LIBERATION IN PANOPTICON
gives Michael from Surya
on November 30. 2019
from 7 p.m. to 9 p.m.
(from 6 p.m. entry)
a crystal singing bowl concert

€ 10 entry
Notkapelle
Prenzlauer Allee 7
10405 Berlin

The login for the live streaming of Barbara Kowa
in total darkness, was not possible in the meantime
Now active again

21.10.2019

Eröffnung der
PANOPTICON INSTALLATION

entstanden in Zusammenarbeit mit Christian Wagner
mit den Zeichnungen aus der Serie
DAS MYSTERIUM DER SCHWARZEN LÖCHER
in der Ausstellung
zum Performance Zyklus LOSLASSEN


Mit Video Vortrag zum Projekt
und zum Livestream
von Barbara Kowa die um 20°°Uhr
in die Dunkelheit verschwindet

in der Notkapelle
der Nägeliarchitekten
in der Prenzlauer Allee 7
am 21.10. 2019 um
18°°Uhr

OPENING
of the PANOPTICON INSTALLATION
in collaboration with Christian Wagner
with the series of drawings
MYSTERY OF BLACK HOLES

 

 

 

 

 

 

 

 

In the emergency chapel
of Nägeliarchitects
Prenzlauer Allee 7
on 21.10. 2019 at 6pm

21.9.2019

Einen Monat
vor meiner siebenwöchigen liveartperformance
BEFREIUNG IM PANOPTIKON in völliger Dunkelheit
freue ich mich darüber nun fast alle informellen clips online zu haben


Vielen Dank an Erik Hansen für die Moderation und
Sprachaufnahmen

Die Seite auf der man das livestreaming der Performance
dann verfolgen kann wird gerade gebaut.
Neben dem livestreaming werden dort die anderen sieben Video
Performances zum Zyklus
LOSLASSEN gezeigt.

Dieser Zyklus mit den Kapiteln:
EGO LOSLASSEN
GIER LOSLASSEN
GRENZEN LOSLASSEN
VORURTEIL LOSLASSEN
SCHAM LOSLASSEN
LUST UND SCHMERZ
LOSLASSEN

LIEBE LOSLASSEN
endet nun mit dem Kapitel ANGST
LOSLASSEN

und der Arbeit BEFREIUNG IM
PANOPTIKON

Das Kapitel
SCHAM LOSLASSEN und die Arbeit
HOMMAGE TO MARCEL DUCHAMP

ist nun zum Ende gekommen, als Live-Art-Interpretation
der kunsthistorisch wesentlichen Arbeit “fountain” von Duchamp,
arbeitete ich ein Jahr in der Altenpflege
und filmte mich bei der Toilettenreinigung.


Das Klavier in diesem Video ist Johannes Brahms (7phantasies Opus 116)
gespielt von meinem wundervollen Onkel Jürgen Schmidt-Hofeldt.+
19.10.2019

UND
Ich freue mich sehr
auf die Präsentation der
PANOPTICON INSTALLATION
entstanden in Zusammenarbeit mit Christian Wagner
in der wunderschönen Notkapelle

der
Nägeliarchitekten
in der Prenzlauer Allee 7
am 21.10. 2019 um
18°°Uhr

anzukündigen.
UNBEDINGT VORMERKEN!!!
Das
ist nicht nur die letzte Gelegenheit für lange Zeit, mich noch einmal zu
sehen
sondern bei dieser Gelegenheit möchte ich mich auch sehr herzlich
bei Allen bedanken, ohne deren großzügige Unterstützung ein derart
langwieriger Prozess immaterieller Arbeit nicht möglich wäre.

GERNE WEITERSAGEN!
Ich glaube fest an eine neue Ära, welche die
Arbeit am Selbst also an der Verwandlung unserer Potenzialität zur
wirklichen Menschwerdung als einzig wesentliches Werk erkennt.
Eine Ära die also Immaterielle Arbeit wertschätzt. Denn die Zeichen mehren
sich, das wir ohne einen wesentlichen Wandel unserer Selbstdestruktion
erliegen werden.

One month before my seven-week live art
performance LIBERATION IN PANOPTICON
in total darkness,
I am glad to have
almost all informal clips online


Thanks to Erik Hansen for voiceover and moderation

The page on which you can then follow the
live streaming of the performance is being built.
In addition to the live streaming,
the other seven video performances of the
LETTING GO cycle will be shown there.
These are mostly site specific video performances
or documented live art projects.
The cycle has the chapters:
LETTING GO OF EGO
LETTING GO OF GREED
LETTING GO OF BORDERS
LETTING GO OF BIAS
LETTING GO OF SHAME
LETTING GO OF PAIN AND PLEASURE
LETTING GO OF LOVE
ends now with the chapter
LETTING GO OF FEAR
and work LIBERATION IN THE
PANOPTICON

The chapter LETTING GO OF SHAME and the
Live Art work
HOMAGE TO MARCEL DUCHAMP
came to an end after a year.
It is a live art interpretation of
the art-historically significant work „fountain“ by Duchamp.
I worked in geriatric care and
filmed myself at the toilet cleaning
The piano in this video work (see above)
is Johannes Brahms -seven phantasies Opus 116
played by my wonderful uncle Jürgen
Schmidt-Hofeldt. + 19.10.2019

AND
I am very happy to present the
PANOPTICON INSTALLATION
in collaboration with Christian Wagner
in the beautiful emergency chapel

of Nägeliarchitects
Prenzlauer Allee 7
on 21.10. 2019 at 6pm

SAVE THE
DATE!

This is the last chance to meet me
for a longer time, before I go into a deep performance process and on this
occasion, I would also like to thank all of you, without their
generous support for such a protracted and deep
process of immaterial labor would not be possible.
SPREAD THE WORD!
I firmly believe in a new era, which
recognizes the work on itself as the only essential work that appreciates
immaterial work. For the signs multiply, we might succumb our
self-destruction without a substantial change of our values, perspective
and behaviour.

21.8. 2019

Noch 2 Monate bis zum Beginn der siebenwöchigen Performance
BEFREIUNG IM PANOPTICON
daher füllt sich die Seite mit Informellen clips wie diesem:


Wie immer mit dem Voice over von Erik Hansen

Das Projekt `Befreiung im Panopticon´ betont die Gemeinsamkeiten in der kulturellen Entwicklung der Weltgemeinschaft, denn Barbara Kowa lenkt erneut ihr Augenmerk auf eine spirituelle Praxis die in unterschiedlichsten religiösen und kulturellen Zusammenhängen lebendig war und ist. Dunkel retreats gibt es nicht nur im Tibet Buddhismus, sondern ebenso im alt chinesischen Taoismus im Hinduismus bei den Yogis beispielsweise und sogar auch als Exerzitium im Christentum. Auch animistische Kulturen haben ähnliches hervorgebracht: zum Beispiel die Marabous in Mali die wochenlang in einer dunklen Höhle verschwinden um die Geister zu besänftigen und ihr Dorf zu beschützen. Schon in anderen arbeiten beschäftigt die Künstlerin die Frage: woher kommen diese Parallelitäten in scheinbar unterschiedlichen Weltbildern? Handelt es sich um kosmische Gesetzmässigkeiten die unabhängig von den heute stark betonten Grenzen zwischen Nationen, Religionen und Weltbildern?

Zusätzlich mit den performativen Interview clips
die ich nun regelmäßig poste und in denen ich auch auf Fragen
eingehe die mir gesandt werden.
Diese neue online – Serie heisst homosapiessapiens2020