LIVECAM (HISTORICAL INFORMATIVE SITE)


Informiere Dich über die Möglichkeiten, online die letzte Performance des Zyklus BIS DAS DER TOD EUCH SCHEIDET welcher nach 12 Jahren mit dem Kapitel Hirn und DEM BERECHNENDEN BEWUSSTSEIN KANN  MAN NICHT TRAUEN schließt, online zu verfolgen.

ES GIBT 3 UNTERSCHIEDLICHE ZUGÄNGE! ALSO LANGSAM RUNTERSCOLLEN!
WEITERE INFORMATIVE VIDEOS FINDET IHR AUF YOUTUBE

HIER IM FACEBOOK MESSENGER
ALLE PREISE NUR FÜR DIE GESAMTEN 42TAGE

THERE ARE 3DIFFRENT POSSIBILITIES TO ACCESS AND PARTICIPATE: SCROLL DOWN!
PRICES FOR ALL 42DAYS ONLY!
FIND MANY MORE INFORMATIVE VIDEOS ON YOUTUBE
CONTACT ME ON THIS BLOGSITE OR THROUGH MY FACEBOOK MESSENGER

Inform yourself about the possibilities, online the last performance of the cycle UNTIL DEATH DO US PART,
which is closing after twelve years with the chapter brain and:




Über den einfachen Zugang der 7,-€ für die gesamten 42 Tage kostet.
The basic access costs only 7,-€ for the entire 42days Performance

 




Der erweiterte Zugang ist interaktiv und kostet für die alle 6 Wochen 21,-€
The extended access is interactive and costs only 21,-€for the entire 6 weeks performance

 




Die volle Mitgliedschaft ermöglich auch Zugang zu meinem Traumtagebuch 42,-€
The full membership also gives insight to my diary of dreams over 6 weeks 42,-€

 

 

 

english version below
Hallo und Willkommen beim live-streaming von
THE CALCULATING MIND CAN NOT BE TRUSTED
einer Galerie Performance die während 42Tagen in der Galllery Luisa Catucci Berlin stattfinden wird 15.1-25.2.2018
Während der Öffnungszeiten von 13°°-20°° Uhr wönnt ihr mich in der Galerie besuchen und
sehen wie ich in wiederkehrender, sehr langsahmer Weise zum lebendigen Teil der Installation werde:
13°°-16°°Uhr DIE SPINNT JA!
Ich sitze in der Mitte des ersten Galerie-Raumes unter einem unter der Decke gespanntem Netz und spinne langsahm aber sicher lange rote Fäden die mich später mit der Installation verbinden sollen
16°°-19°°Uhr WER AN DEN KERN WILL MUSS DIE NUSS KNACKEN!
Ich verspeise 21Walnüsse in folgender Weise: diejenigen die beim Knacken zerbrechen esse ich sofort, während ich die unversehrten Walnusshälften, wie Miniatur-Gehirne auf einem Teller ausbreite und zähle, um dann ebensoviele meiner blutroten Zöpfe mit den roten Fäden im Netz zu befestigen. Wenn ich dann, mit den mir zu Berge stehenden Haaren, Im Netz verstrickt und aufgespannt bin, verspeise ich auch noch die gezählten, geordneten Walnuss-Gehirne.
19°°-20°°Uhr JETZT DREHT SIE VÖLLIG DURCH!
Ich beginne mich zu drehen, so das sich die im Netz verflochtenen roten Fäden zunächst zu einem dicken Seil drehen und dann nach und nach losreissen.
PARTIZIPATION
die Galerie Performance schafft einen stillen, kontemplativen und entschleunigenden Raum mitten im turbulenten Berlin. Wer ihn betritt wird gebeten die Schuhe auszuziehen und Gespräche einzustellen. Damit die einzelnen, sich sehr langsahm entwickelnen Bilder gesehen werden können, gibt es verschiedene Möglichkeiten lange Zeiträume in der Galerie zu verbringen:im Keller können Videos zum mit dieser Performance schließenden Zyklus gesehen werden, und in weiteren Räumen der Galerie gibt es eine Bibliothek und eine Installation um den Sarg in dem ich schlafe mit der Möglichkeit, über Kopfhörer meine Erlebnisse während der anderen zum Zyklus gehörenden Performances anzuhören. Der Raum in dem täglich die lebendige Installation entsteht, läd mit Kissen, Liegen und Fellen ausgestattet zur Meditation ein. Gespräche sind nicht erwünscht, doch Musiker oder Sänger dürfen sich ihrem empfinden nach,unter Rücksicht auf die Gesamtkomposition und die anderen Besucher gern einbringen. Ebenso ist beim letzten Bild die Teilnahme am Dreh-Tanz, bzw Tanz überhaubt gern gesehen. Im letzten Bild freue ich mich auch besonders über musikalische Unterstützung.
UM 20°°UHR SCHLIESST DIE GALERIE UND ALLE BESUCHER VERLASSEN BITTE DIE AUSSTELLUNG! AUSSER JEWEILS FREITAGS UND SAMSTAGS WO IM KELLER DER ZUM ZYKLUS GEHÖRENDE FILM ´MAO+TAO´GEZEIGT WIRD.
Wer den Zugang zum online-streaming erwirbt (7,-€ für alle 6 Wochen) ist dadurch zusätzlich an
meinem Leben beteiligt, welches die kontinuierliche Konzentration und Kontemplation über 42 Tage ermöglicht, denn es wir 24 Stunden täglich gestreamt, wobei ich zwischen der Kamera 1 (showroom1 – die lebendige Installation) und Kamera 2 (showroom 2- die Installation um den Sarg in dem ich schlafe) umschalte. Da mein Leben während der 6 Wochen, nach einem genauen Zeitplan abläut, könnt ihr an meiner Täglichen Routine aus Körperübungen, Meditation und dem malen meines Traumtagebuchs teilnehmen.
Im Zugang 2 für 21,-€ habt ihr ausserdem die Möglichkeit an einem ONLINE-ORACLE-CHAT
teilzunehmen oder mir auch in einem persönlichen Chat fragen zu stellen die ich dann mit 1 oder 0 beantworte. Hier kommt es daauf an, die wirklich relevanten Fragen aufzuspüren die für Euch momentan persönlich oder gesellschaftlich Bedeutung haben. Der Zugang zur Gruppe erfolgt über facebook, wer nicht bei facebook ist, müsste zu diesem Zweck einen Accout erstellen, muss das aber nicht unter seinem Namen tun sondern kann auch einen Alias kreieren. Die Gründe die zu einem Ausschluss aus der Gruppe führen können entsprechen den generellen Bedingungen von facebook. Eine Rückerstattung der Zugangsgebühren ist in keinem Fall möglich.
Im Zugang 3 für 42,-€ ist man zusätzlich zum streaming und online-oracle auch noch in einer weiteren Gruppe, mit der ich Videos und Bilder der sich verändernden Installation teile, zum Beispiel auch Bilder meiner im Keller ausgestellten Totenmaske aus Bienenwachs, die von einer Kerze beleuchtet wird, so dass sie sich über einen Zeitraum von 42Tagen umformt.
Ausserdem gibt es täglich Bilder aus meinemTraumtagebuch und die Publikationen zur Ausstellung UNTIL DEATH DO US PART und der performance THE CALCULATING MIND CAN NOT BE TRUSTED als pdf.
Hello and welcome to the live-streaming of
THE CALCULATING MIND CAN NOT BE TRUSTED
a gallery performance which will take place during the 42 days in the gallery Luisa Catucci Berlin 15.1-25.2.2018
During the opening hours of 13 o’clock -20 o’clock you will visit me in the gallery and
see how I become the living part of the installation in a recurring, very slow way:
1-3pm.THE SPINNER!
I’m sitting in the middle of the first gallery room, underneath a net that spreads out under the ceiling and spinns slowly but surely long red threads that should connect me later with the installation
4-7pm. WHO WANTS TO COME TO THE CORE, HAS TO CRACK THE SHELL!
I eat walnuts in the following way: those who break while cracking, I eat immediately, while I spread the unbroken walnut halves, like miniature brains on a plate and count them then I attach as many of my blood red braids with the red threads in the net. When I am entangled in the web with the hair standing on end, I eat the counted, ordered walnut brains all up.
7-8pm.TURNING POINT!
I start to turn, so that the red threads twisting in the net first turn into a thick rope and then tear loose one by one.
PARTICIPATION
the gallery Performance creates a quiet, contemplative and decelerating space in the middle of turbulent Berlin. Whoever enters it is asked to take off their shoes and stop talking. There are several ways to spend long periods in the gallery, so that the three very slowly developed images can be seen: in the basement, videos of the cycle that is closing with this performance can be seen, and in other rooms of the gallery there is a library and an Installation around the coffin where I will sleep with the possibility to listen to my experiences during the other performances belonging to the cycle,through headphones . The space in which the living installation is created daily invites you to meditate with pillows, loungers and sheepskins. Conversations are not welcome, but musicians or singers are allowed to contribute, considering the overall composition and the other visitors. Likewise, in the last act participation in the whirling dance, or dance of any kind is welcome. In the last act I am also very happy about musical support.
AT 20:00 THE CLOSING GALLERY AND ALL VISITORS PLEASE LEAVE THE EXHIBITION! EXCEPT FOR EVERYDAY FRIDAY AND SATURDAY WHERE THE FILM’MAO + TAO’HOWING THE CYCLE IS SHOWN IN THE CELLAR.
Whoever gains access to online streaming (7, – € for every 6 weeks) is thus additionally involved in my back-stage-life, which anables me to stay continuously concentrated and contemplating over 42 days, because we live-stream it 24 hours a day, taking between camera 1 (showroom1 – the living installation) and camera 2 (showroom 2-) the installation around the coffin in the I sleep) switch. As my life abates during the 6 weeks, following a precise schedule, you can participate in my daily routine of physical exercises, meditations, and drawing my dream diary.
In access 2 for 21, – € you also have the opportunity to an online ORACLE-CHAT
to participate or ask me in a personal chat ask which I then answer with 1 or 0. It all depends on finding the really relevant questions that are currently of personal or societal importance to you. Access to the group via facebook, who is not on facebook would have to create an Accout for this purpose, but does not have to do that under his name but can also create an alias. The reasons that can lead to an exclusion from the group correspond to the general conditions of facebook. A refund of access fees is not possible under any circumstances.
In the access 3 for 42, – € is in addition to the streaming and online oracle also in another group, with the videos and pictures of the changing installation parts, for example, pictures of my exhibited in the basement death mask of beeswax, by lit a candle so that it transforms over a period of 42 days.
In addition there are daily pictures from my dream diary and the publications for the exhibition UNTIL DEATH DO US PART and the performance THE CALCULATING MIND CAN NOT BE TRUSTED as pdf.